Kunsttherapie im roten Haus

Einzeltherapie, Kurse und mehr

 

Ein herzliches Hallo an Sie,


Mein Name ist Petra Steigmann und ich bin 1970 im Schwabenland geboren. Seit 1993 wohne ich mit meinem Mann am Bodensee und seit 2010 auf der Schweizer Seite in Altnau. Wir haben zusammen zwei wundervolle Töchter im Alter von 16 und 19 Jahren. Zu unserer Familie gehört auch Lola. Sie ist eine selbstbewusste Hündin die mich bei meinen täglichen Spaziergängen begleitet. Meine Familie, Freundschaften, der Bodensee und andere Gewässer sind wichtige und stärkende Ressourcen in meinem Leben. Lebensprozesse, kreative Ausdrucksmöglichkeiten und Begegnungen unterstützen mich in meiner eigenen Entwicklung und geben mir immer mal wieder einen helfenden  Schups zu meinem Eigen - Sein. Ich bin von Beruf Kunsttherapeutin und habe in der Fachrichtung Mal- und Gestaltungstherapie mein Diplom am iac in Zürich erworben. Ich arbeite intermedial. Das bedeutet, dass ich Bewegung, Musik, Poesie, Körperarbeit und verschiedene andere Methoden miteinander verbinde. 


Als ersten Beruf habe ich eine drei jährige Ausbildung zur Kinderpflegerin abgeschlossen. Direkt darauf ging ich meinen Weg weiter und habe mich für weitere drei Jahre zur Erzieherin ausbilden lassen. Mein Anerkennungsjahr absolvierte ich in einer Aussenwohngruppe für Jugendliche.

Als Erzieherin arbeitete ich dann in Konstanz in einer teilstationären Tageseinrichtung mit Kindern im Vorschulalter. Später leitete ich eine Gruppe in einem Kindergarten.

In dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit, neben meinem Beruf, noch eine Zusatzausbildung zu machen in Jeux Dramatiques. Das war eine sehr wichtige Erfahrung in meinem Leben und hat dieses sehr positiv geprägt.


Zu meiner beruflichen und auch privaten Bereicherung gehören Seminare, Fortbildungen und Workshops selbstverständlich dazu. 

Hervorheben möchte ich jedoch den MBSR Kurs bei Martin Onken, Ritual Movement bei Petra Eischeid und den Jahreskurs bei Heike Wegener. Ihre Arbeit gibt mir immer wieder inspirierende Impulse.


Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.


Zum Abschluss möchte ich Ihnen gerne noch ein Gedicht von Kristin Baege vorstellen, dass mich nun schon seit vielen Jahren begleitet.

 
 

Verbunden

Manchmal an einem ganz gewöhnlichen Tag

und an einem ganz gewöhnlichen Ort-

es ist alles wie immer:

Die Sonne scheint. Oder es regnet.

Es ist Frühling oder Sommer. Herbst oder Winter. Tag oder Nacht.

Ich bin traurig oder froh,

- alles ist einfach wie immer-

da klopft etwas an mein Herz:

Ein Vogel singt und erreicht mein Ohr, ein Sonnenstrahl bricht aus den Wolken und erreicht meine Netzhaut, ein Duft erinnert an etwas und erreicht meine Nase;

Da öffnet sich mein Herz- nur ein winziger Spalt-

und das Wunder geschieht:

Ich gehöre dazu.

Ich bin Teil und nehme Anteil.

Ich lebe.

Ich liebe.

Marie Muster - Neues Unternehmen, GmbH